Sport Püschel in Aktion: Tipps zu Sport im Herbst

Funktionskleidung Running Herbst Sport

Der Herbst ist da

Kaum ist der August vorbei, ist der Herbst bereits eingeläutet. Die Temperaturen sinken und es regnet wieder häufiger. Dabei lagen wir gefühlt gestern noch am Strand und haben die Sonne genossen.

Outdoor Sport im Herbst

Da der Sport Rhythmus aus den Sommermonaten noch frisch im Gedächtnis ist, fällt der Übergang zur kalten Jahreszeit meist nicht sofort auf. Besonders beim Outdoor Sport kann dies allerdings gesundheitliche Folgen haben.

Das solltet Ihr beachten

Damit Ihr weiterhin sicher draußen Sport im Herbst machen könnt, haben wir Euch einige Tipps zusammengestellt. Deren Ziel ist es, Euch über mögliche Gefahren zu informieren.

Outdoor Herbst Sportkleidung

  • Zieht Euch warm, aber nicht zu warm an

    Die Temperaturen fallen im Herbst sehr schnell. Da der Körper beim Outdoor Sport jedoch auf Hochtouren läuft, nimmt man die Kälte meist zu spät oder gar nicht wahr. Dadurch kann es leicht zu Unterkühlungen kommen und eine Erkältung ist das Ergebnis. Wir raten Euch daher, geeignete Funktionskleidung zu tragen. Die Körperwärme wird so besser gespeichert und gleichzeitig kann verbrauchte Luft abtransportiert werden. Als Faustregel für die richtige Wärme der Kleidung gilt: Beim Verlassen des Hauses solltet Ihr die Kälte leicht spüren, jedoch nicht stark frieren oder schwitzen.

  • Macht auf Euch aufmerksam

    Im Herbst wird es früher dunkel. Haltet Ihr also Euren üblichen Sportplan ein, kann es sein, dass Ihr schnell im Dunkeln unterwegs seid. Je nach dem, wo Ihr sportelt kann es dazu kommen, dass Ihr übersehen werdet. Wir raten Euch daher zu Sportkleidung mit Reflektoren. Mittlerweile könnt Ihr reflektierende Hosen, Jacken und Mützen finden, die auf Euch aufmerksam machen. Sogar Laufschuhe sind in der Regel mit solchen Stoffen ausgestattet. Für manche Strecken sind Kopflampen eine gute Idee. Damit könnt Ihr den Weg vor Euch ausleuchten und so Hindernisse, wie Wurzeln besser sehen.

  • Trainingsplan anpassen

    Euer Körper und Eure Muskeln sind darauf trainiert, unter Arbeitstemperatur gefordert zu werden. Werden die Tage kälter, brauchen sie etwas länger zum Aufwärmen als sonst nötig. Da die Kälte außerdem die Muskeln während des Trainings krampfen lassen kann, sollte mehr Zeit zum Aufwärmen eingeplant werden. Wir empfehlen 5 Minuten zügiges Gehen, bevor mit dem üblichen Training begonnen wird. Zusätzlich werden die Muskeln durch passende Funktionskleidung besser warmgehalten und das Training wie gewohnt stattfinden.

  • Reflektierende Mütze für Outdoor Sport im Herbst

    Bestens vorbereitet

    Zusammengefasst bedeutet dies also, dass der Sport im Herbst besondere Vorbereitung benötigt, damit Ihr fit UND gesund durch die kalte Jahreszeit kommt. Bei uns im Geschäft ist nun auch die Herbst/Winter Ware eingetroffen. Wir haben die optimale Ausrüstung für Euch dabei. Schaut vorbei und findet Euer neues Lieblingsteil! Wir freuen uns auf Euch.

    Gefällt Euch der Beitrag? Dann teilt ihn gerne:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*