Mama Mittwoch: Sport Übungen mit Baby – so geht’s

Das Baby ist da

Es ist endlich soweit: Das Baby ist da!
Wer nach der Geburt wieder trainieren will, steht meistens vor dem Problem fehlender Zeit. Um das Neugeborene immer im Auge zu haben, bietet sich ein Training zuhause an. Ein Trend, mit dem sich mittlerweile Kinderärzte und Fitnesstrainer beschäftigen, sind Sport Übungen mit Baby. Was es dabei zu beachten gilt, und wie das eigentlich gehen soll, erklären wir Euch in diesem Beitrag.

Sport nach der Schwangerschaft

Sport mit Baby

Das Wichtigste zuerst: Bevor man nach der Geburt wieder mit Sport anfängt, muss unbedingt das OK vom Arzt eingeholt werden! Andernfalls ist das Risiko einer Verletzung des Beckenbodens, sowie der Muskulatur viel zu hoch. Also sprecht mit Eurem Arzt über Eure Wünsche, wieder zu trainieren und lasst Euch untersuchen. Daraufhin kann der Arzt beurteilen, ob Euer Körper schon wieder bereit ist. Wie oft Ihr die Übung wiederholen wollt, liegt ganz an Euch. Um die passende Wiederholung für Euch zu finden, testet die Übung einige Male und achtet dabei auf die Körpersignale. Unter welcher Anstrengung der Körper beispielsweise steht, ist ein optimaler Indikator.

Sport Übungen mit Baby

  • Übung 1

    Legt Euch auf den Rücken und stellt die Füße flach auf den Boden. Euer Kind setzt Ihr auf Eure Oberschenkel und haltet es gut fest. Anschließend hebt Ihr Euren Po und Rücken in einer geraden Linie an. Von den Knien abwärts sollten die Oberschenkel, die Hüfte und der Oberkörper (bis zu den Schultern) eine gerade Linie bilden. Dabei ist Körperspannung das A und O. Zur Stärkung von Rücken und Beckenboden ist diese Übung ideal. Zusätzlich werden die Beine und der Po gestärkt.

  • Übung 2

    Für diese Übung nehmt Ihr die Liegestütz-Position ein. Jedoch sollte das Körpergewicht dabei nicht auf den Füßen lasten, sondern auf den angewinkelten und überkreuzten Knien. Das Baby liegt auf dem Boden und Eure Hände werden rechts und links von seinem/ihrem Kopf abgesetzt. Anschließend beginnt Ihr langsam mit den Liegestütz. So ist das Baby stets im Blick und die Armmuskulatur wird gestärkt.

  • Übung 3

    Bei dieser Übung liegt Ihr auf dem Bauch, Euer Baby liegt vor Euch. Zur Stärkung der Rückenmuskulatur hebt Ihr den Oberkörper gleichmäßig vom Boden, sodass Ihr in etwa eine Unterarmlänge vom Boden entfernt seid. Dabei ist es hilfreich die Arme ausgestreckt hinter dem Rücken zu führen. Außerdem sollten die Hände zusammengeführt sein. So wird eine Körperspannung im Oberkörper erreicht. Oben angekommen, wird die Position kurz gehalten, bevor der Oberkörper langsam wieder zum Boden geführt wird.

  • Übung 4

    Ab an die frische Luft. Legt Euer Kind in den Kinderwagen und macht Euch auf den Weg zu einem besonderen Spaziergang. Neben der generellen Beanspruchung der Muskeln bei zügigem Schieben des Kinderwagens, bieten sich interessante Übungen an: Schiebt den Kinderwagen bei einem Ausfallschritt ein großes Stück nach vorne. Achtet darauf, das hintere Bein durchzustrecken. Außerdem sollte beim vorderen Bein, das Knie den Fuß nicht überschreiten. Wie dieser Ausfallschritt aussehen sollte, könnt Ihr in unserer Sommerfit Reihe anschauen. Abwechselnd absolviert erst das linke Bein und dann das rechte Bein den Ausfallschritt. Zunächst sollte dieser jedoch kürzer sein, um die Muskeln nicht zu überanstrengen.

  • Übung 5

    Für fortgeschrittene Sport Mamis, bietet sich die Squat Übung an; besser bekannt als Kniebeuge. Das Baby wird unter den Achseln angefasst, während Eure Arme vor Eurem Körper ausgestreckt und leicht angewinkelt werden. Anschließend wird das Körpergewicht auf die Fußballen gerichtet. Streckt nun Euren Po nach hinten, indem die Knie angewinkelt werden. Prüft selber, wie weit Ihr die Knie anwinkeln könnt. Zu beachten ist auch bei dieser Übung, dass die Knie die Füße nicht nach vorne überschreiten sollten.

Sport mit Baby

Aufregende Zeiten

Jede Mama weiß, dass sich nicht nur Tagesabläufe mit einem Baby grundlegend ändern. Jeder benötigt daher unterschiedlich viel Zeit, um seinen eigenen Rhythmus zu finden. Bei Sport Übungen mit dem Baby ist das nicht anders. Es kommt nicht darauf an, jeden Tag zur selben Uhrzeit, eine Stunde zu trainieren. Es kommt darauf an, die Übungen spielerisch einzubinden und so Spaß für Mutter und Kind zu bringen.

Vorbereitung Sport Übungen

Zusätzliche Übungen

Sobald Ihr einen Rhythmus gefunden habt, fällt die Zeiteinteilung leichter. Falls Ihr daraufhin neue Sport Übungen für Eure Fitness sucht, oder tolle Strecken für Euren Ausdauersport, dann helfen wir Euch gerne mit passenden Informationen in unserem Blog. Wir wünschen Euch viel Erfolg und eine spannende Zeit mit Eurem Nachwuchs!

Gefällt Euch der Beitrag? Dann teilt ihn gerne:

Mama Mittwoch – Einschulung: Alles für den Schulsport

Einschulung

Der erste Schultag

Nach sechs Wochen Sommerferien und viel Spaß und Freude, geht für die Schleswig-Holsteiner die Schule bald wieder los. Für die Großen aus dem Kindergarten beginnt damit das Abenteuer Schulzeit. Mit der Einschulung wird dieser neue Lebensabschnitt gebührend gefeiert.

Die richtige Ausrüstung für den Schulsport

Doch bevor der große Tag gekommen ist, gibt es noch einiges zu erledigen. Neben Schulranzen, Füllhalter und Wasserfarben muss auch für den Schulsport vorgesorgt werden. Um Euch bei der Auswahl der richtigen Sportkleidung für die Kinder zu begleiten, haben wir Euch eine Einkaufsliste zusammengestellt.

Schulsport in der Halle

  • T-Shirt

    Der Klassiker im Schulsport: Das T-Shirt. Für den Schulsport in der Grundschule eignen sich Oberteile aus Baumwolle besonders gut. Weitere Infos zu Materialien sowie ihren Vor- und Nachteilen findet Ihr in unserer Materialkunde. Bunte Farben sind bei den Kindern meist ein entscheidender Faktor bei der Auswahl.

  • Kurze Hose

    Zum größten Teil findet der Schulsport in der Halle statt. Erst sobald die Temperaturen stimmen, werden die Stunden ins Freie verlegt. Daher empfehlen wir zu Beginn eine kurze Hose auszuwählen. Alternativ bieten sich 3/4 Hosen oder Tights für Mädchen an.

  • Hallenschuhe

    Wie oben bereits erwähnt, findet der Schulsport meistens drinnen statt. Außerdem ist er abwechslungsreich und hat viele Facetten. Daher empfehlen wir für die Schule, Kinder-Hallenschuhe. Diese sind für verschiedene Hallensportarten ausgelegt und entsprechen so vollkommen den Anforderungen für den Schulsport. Ob Klettverschluss oder zum Schnüren, entscheiden die Vorlieben der Kinder. Für besonders Pfiffige empfehlen wir unsere neuen Hickies für Kinder – Probiert sie gerne im Geschäft aus.

  • Turnbeutel

    Der gute alte Turnbeutel hat durch neue Farben und Sprüche einen besonderen Stellenwert bei Kindern und Jugendlichen erhalten. Alleine deswegen, ist er zum Transport der Sportkleidung unverzichtbar. Alternativ bieten viele Hersteller mittlerweile auch Mini-Ausführungen ihrer regulären Sporttaschen an. Bei der Auswahl entscheidet jedoch einzig und allein der Geschmack.

Schulsport im Freien

Die Schultüte

Nachdem die letzten Besorgungen für die Schule erledigt sind, steht das Befüllen der Schultüte bevor. Was für die meisten Kinder das Highlight des ersten Schultages ist, bringt die Angehörigen oft ins Grübeln. Es gilt, die passenden Leckereien auszusuchen und das ein oder andere kleine Geschenk einzukaufen. Vielleicht wäre ja ein Miniball oder eine Trinkflasche das Richtige? Unser Team berät Euch gerne und freut sich auf Euren Besuch.

P.S: Man munkelt, dass sich am Sonntag, dem 27.08.17, ein Einkauf bei Sport Püschel besonders lohnen soll…

Gefällt Euch der Beitrag? Dann teilt ihn gerne:

Sportbekleidung für Kinder: Tipps und Materialkunde

Sportbekleidung für Kinder

Vom Toben und Spielen

Ob Schulsport, Teamsport im Verein oder Kicken mit den Kumpels – Kinder sind sportlich aktiv und powern sich oft aus. Dabei kann es passieren, dass die Kinder auch mal hinfallen. Wenn wir sie dann vom Spielen abholen oder sie nach Hause kommen, entdecken wir ein neues Loch in der Sporthose – Sportbekleidung für Kinder muss so einiges aushalten.

Schwer zu reparieren

Zwar können die meisten kaputten Stellen wieder geflickt werden, jedoch erlauben manche Materialien keine Reparaturen. Daher solltet Ihr direkt bei der Auswahl der Sportkleidung für Eure Kinder einige Aspekte beachten.

Tipps vom Profi

Die Kinder um Vorsicht bei Spiel und Sport zu bitten, ist eine Möglichkeit, ihre Sportkleidung zu schützen. In Wahrheit wissen wir aber alle, dass diese Bitte beim Betreten der Sporthalle oder des Sportplatzes vergessen ist. Daher haben wir Euch Tipps zu Materialien rund um das Thema Sportkleidung für Kinder zusammengestellt. So erfahrt Ihr die Vor- und Nachteile verschiedener Materialien und könnt beim nächsten Kauf leichter eine Entscheidung treffen.

Sportkleidung für Kinder Polyester

Kunstfasern

Kunstfasern gelten als vielseitige Begleiter für den Sport. Polyester verfügt dabei über zwei Vorteile, die dieses Material besonders für Sportler attraktiv machen.

  1. Trocknet schnell
  2. Nimmt Feuchtigkeit nicht so schnell auf

Dennoch ist Polyester nicht gleich Polyester. Wie das Material verarbeitet wird, spielt in der Haltbarkeit der Kleidung eine große Rolle. Präsentationsanzüge sind meistens aus Ballonseide gefertigt. Diese Ballonseide ist einfach gewebtes Polyester, welches durch die glatte und oft glänzende Oberfläche zu erkennen ist. Gleichzeitig ist diese Form von Polyester empfindlicher als andere Formen des Materials. Trainingshosen werden aus gewirktem Polyester gefertigt. Diese dicht verwebten Fasern sind weniger glatt, machen die Trainingshosen jedoch robust und reißfest.

Sportkleidung für Kinder Baumwolle

Naturfasern

Naturfasern sind als klassisches Material für Kleidung bekannt. Baumwolle wird häufig für Sportkleidung genutzt und bietet folgende Vorteile:

  1. Formstabilität
  2. Dickeres Material = wärmt den Körper
  3. Tragekomfort
  4. Nimmt Feuchtigkeit auf

Beim Kauf von Baumwolle Produkten kommt es stets auf die Qualität (Dichte) des Materials an. Qualitativ hochwertigere Baumwolle ist robuster und formstabiler als günstigere. Abgesehen davon, zeichnet sich Baumwolle durch seinen hohen Tragekomfort aus und ist daher besonders bei Kindern beliebt. Da es die Feuchtigkeit schnell aufnimmt, bleibt weniger auf der Haut zurück. Aus diesem Grund empfehlen wir Sportartikel aus Baumwolle bei Sportarten in der Halle. So kühlt der Körper langsamer ab und Erkältungen können vermieden werden.

Ausführliche Beratung

Da es bei jeder Sportart und bei jedem Kind jedoch individuelle Aspekte zu berücksichtigen gibt, empfehlen wir eine persönliche Beratung. Unser Team berät Euch gerne – Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Gefällt Euch der Beitrag? Dann teilt ihn gerne:

5 Tipps gegen Langeweile in den Ferien

Mama Mittwoch

Herzlich Willkommen im ersten Beitrag unserer neuen Blog-Reihe „Mama Mittwoch“. Diese Reihe richtet sich an alle Mütter unter Euch und berichtet über Themen rund um das Thema Sport, Kinder und aktuelle Trends für Mütter. Um stets auf dem Laufenden zu bleiben, meldet Euch zu unserem Newsletter an.
P.S.: Natürlich freuen wir uns auch über alle Papas, Onkel und Tanten, die unserem Mama Mittwoch folgen. Alle Interessierten heißen wir herzlich Willkommen!

Endlich Sommerferien

Ferien sind für Schulkinder das Größte. Doch in den 6 wöchigen Sommerferien, kann schnell Langeweile bei den Kleinen aufkommen. Da heißt es für Eltern, schnell erfinderisch zu werden, um Kinder bei Laune zu halten. Zur Unterstützung haben wir Euch fünf Tipps dafür zusammengestellt.

  1. Schatzsuche

    Organisiert eine Schatzsuche mit der ganzen Familie. Anstatt das nur die Kinder suchen dürfen, spielt Ihr dieses Mal auch mit. Die Fährte könnt Ihr an Spielplätzen oder Bachläufen entlang führen. Eltern müssen an jeder Station zusätzliche Aufgaben erledigen, die sich die Kinder aussuchen dürfen. Ein Spaß für groß und klein.

  2. Eis selber machen

    Selbst gemachtes Eis ist lecker und meist gesünder, als gekauftes. Außerdem bringt die Zubereitung doppelt Spaß. Für die Herstellung benötigt Ihr vorgefertigte Eis-Formen (aus dem Supermarkt oder Internet), verschiedene Säfte, Wasser mit Kohlensäure und geschnittene Früchte. Saft mit einem Schuss Wasser in die Formen füllen und ein Stück Obst dazugeben. Deckel drauf und ca. 3 Stunden in die Kühltruhe. Danach eiskalt genießen.

  3. Im Garten campen

    Wer sich den großen Urlaub nicht erlauben kann, dem bieten sich tolle Möglichkeiten, um einen unvergesslichen Urlaub im Garten zu verbringen. Stellt ein Zelt im Garten auf und lasst die Kinder beim Einrichten des Zeltes helfen. Am Abend lest Ihr den Kleinen dann bei Stockbrot spannende Geschichten vor. In Decken gehüllt erlebt Ihr gemeinsam ein kleines Abenteuer.

  4. Flaschenpost

    Ratzeburg, mit seiner Seenlandschaft bietet sich besonders für Seeabenteuer an. Mit den Kindern eine Botschaft an einen unbekannten Empfänger schreiben (ggf. mit Namen und Adresse zur Rückmeldung) und diese anschließend in eine alte Glasflasche stecken. Die Flasche gut verschließen und zusammen mit den Kindern zum Wasser bringen. Evtl. auch mit einem geliehenen Boot direkt auf dem Wasser auswerfen.

  5. T-Shirts bemalen

    Sollte das Wetter Euch einen Strich durch Eure Tagespläne machen, könnt Ihr mit ein wenig Farbe, den Tag wieder bunt gestalten. Dazu einfache weiße T-Shirts auf Pappe aufziehen und die Kinder diese mit Textilmarkern verzieren lassen.
    Sind keine T-Shirts zur Hand, funktioniert das ebenso gut mit alten Leinenbeuteln. Im Anschluss mit Butterbrotpapier zudecken und mit einem Bügeleisen die Malerei fixieren. Weiße T-Shirts gibt es auch bei uns im Geschäft. Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Ihr sucht zusätzlich noch Tipps für Familienausflüge in und um Ratzeburg? Dann schaut Euch unsere Reihe „Entdecke Ratzeburg“ an. Und für alle Mamas unter Euch: nächste Woche am Mama Mittwoch gibt es einen neuen Beitrag für Euch. Lasst Euch überraschen, was wir für Euch vorbereitet haben.

Gefällt Euch der Beitrag? Dann teilt ihn gerne: